Remo Blaser ist bei cubetech für die Entwicklung von Webprojekten zuständig. Am meisten Freude bereiten ihm die komplexen Aufgaben und die Arbeit im Team. Am wichtigsten sind für ihn jedoch Lösungen für die vielseitigen Projekte seiner Kunden zu finden. Sein Herz schlägt für den Sport, im virtuellen wie auch im realen Leben. Erfahre hier, was Remo über cubetech zu sagen hat und welche Tipps er einem Berufseinsteiger mitgibt.

 

Woraus besteht deine Arbeit bei cubetech?
Meine Aufgaben beinhalten vor allem die Entwicklung von Webprojekten und die damit verbundene Zusammenarbeit mit unserer Grafikabteilung. Zusätzlich bin ich dafür verantwortlich interne Tools zu pushen. Damit wir intern einen noch effektiveren Arbeitsablauf erhalten, erarbeite und optimiere ich immer wieder Prozesse.

 

Was macht dir daran am meisten Spass?
Am liebsten löse ich komplexe Aufgaben; dabei gilt je komplexer, desto besser. Auch das Arbeiten im Team und das gemeinsame Entwickeln bereitet mir grosse Freude. Für mich ist wichtig dem Kunden einen Mehrwert in Bezug auf seine Webseite bieten zu können.

 

Was sind die Herausforderungen in deinem Job?
Probleme analysieren und lösen zu können, gehören zu den anspruchsvollsten Aufgaben in meinem Beruf. Dabei kann auch die Zusammenarbeit in einem grösseren Team zur Challenge werden. Jeder Kunde hat andere Erwartungen an uns und sein Produkt. Diese zu erfüllen und ihn zufrieden zu stellen, ist manchmal eine Herausforderung. Hier ist wichtig herauszufinden, was genau umgesetzt werden soll und wie wir das am besten realisieren.

 

Welches sind deine kommenden Projekte?
Als nächstes kommt ein Projekt von ANQ auf mich zu. Das ist ein Unternehmen, welches für die Qualitätssicherung in Spitälern zuständig ist. Dabei handelt es sich um ein grösseres Projekt und ich freue mich sehr darauf.

 

Was bedeutet cubetech für dich?
cubetech bedeutet für mich Qualität, Flexibilität und cooles Umfeld, in welchem man Projekte nicht nur diskutieren, sondern auch umsetzen kann.

 

Woran erkennt man deinen Arbeitsplatz sofort?
An meiner GitHub Tasse und meinen Beyerdynamics Kopfhörer, welche irgendwie auf dem Pult liegen.

 

Woran erkennt man eine gute Webseite?
Eine gute Webseite erkennt man an ihrer Performance und an der Art und Weise, wie die einzelnen Elemente zusammenspielen. Ausserdem ist entscheidend, dass die richtigen Informationen am richtigen Ort platziert sind.

 

Welche Fähigkeiten sind in deinem Beruf besonders wichtig?
Analytisches Denken, Teamfähigkeit und sicherlich auch Flexibilität sind sehr wichtig in meinem Job. Insbesondere im Webentwicklungsbereich passiert oftmals etwas Unerwartetes ausserhalb der Arbeitszeit.

 

Was kannst du einem Berufseinsteiger auf den Weg geben?
Mein Beruf ist anspruchsvoll und man benötigt viel Geduld. Es braucht sehr viel Übung bis man die Theorie versteht und umsetzen kann. Einem Berufseinsteiger empfehle ich immer dran zu bleiben und nie aufzugeben.

 

 

 

Was machst du in deiner Freizeit?
Ein grosses Hobby von mir ist E-Sports. Das sind kompetitive Computerspiele, bei welchen ich unter anderem an Turnieren mitspiele und Teams verwalte.
Zudem bin ich ein grosser Fussballfan, meine Mannschaft ist Liverpool. Und seit neustem treibe ich im realem Leben ebenfalls gerne Sport.

 

Ich gehe niemals aus dem Haus ohne …
…mein Phone.

 

Was hast du als letztes im Internet gegoogelt?
Ein gutes Curryrezept, weil ich meine Mutter eingeladen habe.

 

Was war dein Traumberuf als Kind?
In jungen Jahren wollte ich Astronaut werden. Als dann mein Cousin mit der IT-Lehre angefangen hatte, entdeckte auch ich meine Begeisterung dafür.

 

Wohin soll dein nächster Urlaub gehen und warum?
Ich möchte einfach nur ans Meer. Herumliegen und nichts tun.

 

Ich wollte schon immer einmal …
…die Welt von oben sehen.