Christoph S. Ackermann

Immer mal wieder kommt es vor, dass ein SSL Zertifikat rumzickt oder unerwünschte Ergebnisse produziert.

 

Da ist es oft hilfreich, den Inhalt des Zertifikats (normalerweise zertifikatname.crt) lesbar zu machen und zu überprüfen oder das Keyfile (normalerweise zertifikatname.key) mit dem Zertifikatsfile abzugleichen.

 

SSL Zertifikat decodieren

Das Zertifikat kann auf folgender Website decodiert werden: http://www.sslshopper.com/certificate-decoder.html

 

SSL Zertifikat und Keyfile abgleichen

Dies kann auf folgender Website gemacht: https://www.sslshopper.com/certificate-key-matcher.html

Achtung: Key-Files sind wie Passwörter. Lest bitte die Warnung auf der genannten Seite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lust auf mehr?

Gesicht mit UX Design Post-it auf der Stirn
UX

UX Irrtümer Teil 2 – Mach mal UX Design!

Dominik Schendl
Wie im letzten Artikel versprochen, geht es heute …
Blogbeitrag ansehen

Interview mit Bijoux Stadelmann: Wie hat die Coronavirus-Krise ihre Geschäftssituation verändert?

Anna Gottschalk
Das Familienunternehmen Bijoux Stadelmann ist ein langjähriger Kunde …
Blogbeitrag ansehen

Hoppy Easter und viel Erfolg bei der Osternästlisuche!

Elodie Forti
Wir verabschieden uns für ein paar Tage ins …
Blogbeitrag ansehen

8 Basisregeln für einen guten Newsletter

Sarah Berger
Wichtig zu wissen ist, dass ein Newsletter nicht …
Blogbeitrag ansehen