WordPress 4.7 Vaughan

 

Custom Post Type Templates

Als tolles Feature aus den Seiten bekannt, können nun auch für eigene «Post Types» Templates vergeben werden. Das erhöht die Flexibilität und Modularität der Themes. So kann zum Beispiel bei einem Produkt definiert werden, ob ein Slider oder eine Sidebar angezeigt werden soll. Dies eröffnet neue einfachere Möglichkeiten zur Gestaltung der Themes.

<?php
/*
Template Name: Slider Template
Template Post Type: page, custom-post-type
*/
 
// … your code here

 

Vorschaufunktion für PDF-Dateien

Neu werden PDF-Dateien nach dem Hochladen in die Mediathek automatisch mit einem Vorschaubild versehen. So können Dateien besser unterschieden werden und die Dokumentenverwaltung wird entsprechend erleichtert. Auch können diese Vorschaubilder zur verbesserten Ansicht der PDF-Dateien im Frontend verwendet werden.

PDF Vorschau WordPress 4.7
PDF Vorschau

Individuelle Sprache im Backend

Mit WordPress 4.7 ist es neu möglich, mehrere Sprachen für das Backend zu definieren. Das kann insbesondere für internationale Unternehmen, in denen mehrere Personen mit unterschiedlichen Sprachpräferenzen eine Seite bewirtschaften, ein grosser Vorteil sein. Jeder User kann so seine bevorzugte Sprache einstellen, in der das Dashboard angezeigt werden soll. Diese Einstellung beeinflusst die Sprache der Website nicht.

Spracheinstellung Dashboard WordPress 4.7
Individuelle Spracheinstellung

WordPress REST API

Die WordPress REST API erlaubt es, nun standardmässig auf Seiten, Beiträge und andere WordPress Daten zuzugreifen. Mit dieser Funktion können AJAX Funktionalitäten wie Lazyloading oder ähnliche Features noch einfacher eingebaut werden. Zusätzlich verspricht dieses neue Feature auch Verbesserungsmöglichkeiten im Backend. Beispielsweise könnte die REST API eine Live-Suche im Backend oder eine Sortierung ohne Seitenreload ermöglichen.

Doch auch ausserhalb des Backend gibt es Anwendungsmöglichkeiten. So könnte zum Beispiel vermehrt in Apps oder in modernen Javascript Applikationen auf Daten zugegriffen werden, die in WordPress administriert werden. So kann das für viele Leute schon gewohnte Backend verwendet und die generierten Daten auf anderen Plattformen benutzt werden. Dies würde es auch Laien ermöglichen, für die Administration einer App eingesetzt zu werden. Oder als weiteres Beispiel könnte ein Shop seinen Lagerbestand sowohl online wie auch in einer App anzeigen und muss diesen nur einmal bewirtschaften.

Unter <yourdomain.ch>/wp-json (<yourdomain.ch> durch Ihren Domainnamen ersetzen) werden die neu verfügbaren API Endpoints aufgelistet.

Falls diese neue REST API nicht gewünscht werden sollte, kann diese beispielsweise mit folgendem Plugin deaktiviert werden: https://wordpress.org/plugins/disable-json-api/

Eine detaillierte Erklärung der REST API folgt in einem späteren Blogbeitrag.

WordPress 4.7 REST API