Christoph S. Ackermann

Im Moment bauen wir unsere GIT-Architektur soweit um, dass wir das komplette GIT-Hosting auf github.com auslagern.

Dies bietet neben geringerem Verwaltungsaufwand diverse Vorteile für Public Repos, Repos öffentlich zu machen und noch für andere Themen.

Während diesen Arbeiten konnte leider ein grösseres Repo nicht gepusht werden, da in der Vergangenheit versehentlich eine zu grosse Datei committed wurde (>100MB). GitHub hat hier zu Recht eine restriktive Struktur, da Git nicht dafür ausgelegt ist, grosse BLOB-Files abzulegen.

Diese Datei hat sich jedoch weit in der Vergangenheit eingeschlichen und war in diversen alten Tags und Branches vorhanden. Das Repo neu zu erstellen wäre den einfachsten Weg gewesen, jedoch wäre damit auch die gesamte History sowie alle Tags und Branches verloren gegangen.

Dank einem GitHub-Hilfeartikel und den Hinweisen von einem Bekannten sind wir dann auf BFG gestossen, welches diverse Funktionen für das Aufräumen von Repos zur Verfügung stellt.
Das Tool bietet die Option an, z.B. alle Dateien, die grösser sind als 50MB, rekursiv zu löschen und mit einem banned.txt (oder was auch immer) zu ersetzen.
Sehr hilfreich, nützlich und hat bei uns einwandfrei funktioniert.

Weiterführende Links

2 responses to “Praxistipp GIT: Zu grosse Dateien löschen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lust auf mehr?

Über Pfingsten geschlossen

Fabienne Mast
Liebe Besucherin, lieber Besucher Unser Büro ist über …
Blogbeitrag ansehen

Freie Auffahrtstage

Fabienne Mast
Liebe Besucherin, lieber Besucher Unser Büro ist über …
Blogbeitrag ansehen

Interview mit Bijoux Stadelmann: Wie hat die Coronavirus-Krise ihre Geschäftssituation verändert?

Anna Gottschalk
Das Familienunternehmen Bijoux Stadelmann ist ein langjähriger Kunde …
Blogbeitrag ansehen