Christoph S. Ackermann

Heute beschäftigen wir uns mit einer eher mühsamen Geschichte eines Webentwicklers: HTML Newsletter und ihre Formatierung.

 

Oft ist es mit viel Aufwand verbunden, dass ein Newsletter wirklich im hinterletzten Mailclient funktioniert und gut aussieht. Outlook gehört da leider eher zu den schlechten Beispielen, trotzdem ist die Verbreitung von Outlook natürlich sehr gross und somit ist es wichtig, dass die Kompatibilität sichergestellt ist.

 

Wir entwickeln HTML Newsletter Templates im Browser. Das Vorgehen unterscheidet sich rein von den eingesetzten Tools nicht von der Entwicklung einer Website. Damit aber die Website auch schnell und einfach in Mailclients getestet werden kann, gibt es einen kleinen Kniff im Safari, der einem das Leben um einiges einfacher macht:

 

Cmd + i

 

Mit dieser Tastenkombination wird die aktuelle Website 1:1 in ein Mail übernommen, welches dann an die unterschiedlichsten Clients (z.B. Outlook, Apple Mail, Thunderbird, Lotus Notes, etc.) versendet werden kann. Somit fällt einem die Testerei einiges leichter und es muss nicht zwingend auf kostenpflichtige Tools zurückgegriffen werden.

6 responses to “Mac OS X: Websites und HTML Newsletter per Mail versenden

  1. Schön, habe ich auch so gemacht, bloss: leider kommen die Bilder gar nicht (meistens), oder nur zum Teil mit. An was mag das liegen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lust auf mehr?

Personas und ihre Vorteile und Gefahren

Dominik Schendl
Zuerst gilt die Frage, für welche Benutzer etwas …
Blogbeitrag ansehen
Gesicht mit UX Design Post-it auf der Stirn
UX

UX Irrtümer Teil 1 – Design ist nicht Design

Dominik Schendl
Ich bin UX Designer. Wer nicht weiss, was …
Blogbeitrag ansehen

8 Basisregeln für einen guten Newsletter

Sarah Berger
Wichtig zu wissen ist, dass ein Newsletter nicht …
Blogbeitrag ansehen